pannen in der küche: als aus dem dicken apfel-speck-pfannkuchen ein kaiserschmarrn wurde

die letzte panne in der küche, die ich euch gezeigt habe, ist ja schon wieder ein zeiterl her. ich habe auch gezögert euch die heutige zu zeigen. denn eigentlich bezeichne ich mich als weltmeisterin im palatschinken schupfen“ {zumindest wenn ich unbeobachtet bin, deshalb gibt es leider auch keine beweise – jaja kann jetzt jeder sagen, i know!}, aber das hat mit der dicken variante nicht wirklich geklappt & so ist mir das ganze zum kaiserschmarrn zerbröselt. ich habe ein bisschen geflucht {vor allem über mich, weil ich ganz einfach zu ungeduldig war & zu früh wenden wollte} & wollte kurzfristig schon den hut drauf hauen. aber geschmeckt hat es dann trotzdem & da ich das rezept wirklich sehr liebe & euch schon lange mal zeigen wollte, gebe ich auch mein palatschinken-fail zu.

pannen in der küche: als aus dem dicken apfel-speck-pfannkuchen ein kaiserschmarrn wurde

125 g mehl, prise salz, 1 ei, 300 ml milch,60 g ungesüßte butter, 2 säuerliche tafeläpfel {zb. granny smith}, 6 scheiben durchwachsener räucherspeck, ahornsirup

01 mehl & salz in einer schüssel vermengen, in die mitte eine mulde drücken & in diese vertiefung das ei schlagen. die hälfte der milch dazu gießen & mit dem schneebesen unterarbeiten. das ganze wird nur leicht geschlagen, bis alles gut vermischt & cremig glatt ist. nach & nach die restliche milch dazu geben & behutsam weiterschlagen, bis der rührteig die konsitenz flüssiger sahne hat. 30 min an einem kühlen ort rasten lassen.

02 äpfel schälen, entkernen & in dünne scheiben schneiden. speck klein schneiden.

03 in einer großen pfanne die butter zerlassen, bis sie blasig wird, die apfelscheiben & den speck zugeben. bei mäßiger hitze unter rühren etwa 5 min so lange garen, bis das ganze gebräunt & knapp weich ist.

04 ein viertel der apfel-speck-mischung in eine kleine pfanne geben & stark erhitzen, bis es zischt. ein viertel der teigmenge darüber gießen & etwa 6 min lang garen, bis der teig fest ist. mit einem palettenmesser den rand lösen, das messer unter den pfannkuchen schieben, den pfannkuchen wenden & noch 2 min backen, bis er goldgelb aussieht & durchgegart ist. das äußere soll knusprig sein, das innere bleibt weich & kleistrig.

05 warm stellen & die restlichen drei pfannkuchen backen. noch warm & mit ahornsirup auftragen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare (6)

  1. Oha! Apfel UND Speck!
    Meine eine kannte bisher ENTWEDER Speck ODER Apfel… und dreimal darfst Du raten, wer justamente heute genau das gebloggt… genau!
    Und wenn Du noch ein viertes Mal… ich glaube, ich ahne, was es demnächst… das sieht (sic!) nämlich immer noch verdammt LECKER aus…
    Btw: Dein Rezept reicht für… einzweidreiwieviele Personen?

  2. für vier stück. wieviele personen dann mitessen, ist dir überlassen! :D

  3. Pinkback: pannen in der küche: gebratener speck mit geschmolzenem plastik | zwergenprinzessin kocht!

  4. Pinkback: die zwergenprinzessin plaudert mit woman.at | zwergenprinzessin kocht!

  5. Pinkback: pannen in der küche: der kirschkern-weitspuck-wettbewerb wird leider abgesagt | zwergenprinzessin kocht!

  6. Pinkback: the dinner project: kw 39zwergenprinzessin kocht! | zwergenprinzessin kocht!

Kommentare sind geschlossen.