food-o-grafie #1 – meine kamera(s)

bei mir kommt es immer ganz drauf an: habe ich hunger oder habe ich geduld?

1. ich habe hunger!

das trifft eigentlich meistens zu, also muss es ganz schnell & möglichst unkompliziert gehen. in diesem fall verwende ich eine kompakt-kamera. früher habe ich mit einer sony DSC-P200 fotografiert, aber die ist mir diesen sommer blöderweise abhanden gekommen. also mußte dringend eine neue her: schlußendlich wurde es die panasonic lumix DMC-FS5 & ich muß sagen ich bin ganz zufrieden damit. es gibt sogar eine eigenen ‚food-modus‘, aber den verwende ich selten bis gar nicht, dafür mach ich wirklich immer einen manuellen weißabgleich. die fotos müssen dann eigentlich gar nicht mehr bearbeitet, sondern manchmal nur zugeschnitten werden.

technische details der kamera:
* 10,1 megapixel
* leica DC vario-elmar 30 mm weitwinkel objektiv
* intelligente automatik [u.a. gesichtserkennung]
* OIS: optischer bildstabilisator
* großer bildsensor [1/2,33 zoll]
* hochauflösendes 6,4 cm LC-display [230.000 pixel]
* 4x optischer zoom [KB: 30-120 mm]
mehr details gibt es hier zu finden!

2. ich habe zeit!

wenn ich ein bisschen geduld habe, dann darfs auch ruhig mal länger dauern. meine großmutter hat mir vor ein paar jahren die canon 350d geschenkt. anfangs eher eine kamera für den urlaub & besondere anlässe, habe ich dann nach & nach doch mehr ausprobiert. eines schönes tages habe ich mit einer anleitung sogar eine lightbox gebastelt:
in dieser box lassen sich speisen & getränke natürlich besonders toll in szene setzen. nur leider habe ich die belichtung nie fertig gestellt (es fehlte ja links noch eine lampe) & wir haben den platz dann gebraucht.  die box wanderte vor ein paar monaten auf einen kasten, aber ich habe vor sie bald mal wieder zu reaktivieren.

technische details der kamera:
* 22,2 x 14,8 mm CMOS-sensor
* ca. 8,2 megapixel
* objektivanschluss EF/EF-S
* brennweite ca. 1,6fach mit EF-objektiv
* eye-level SLR (with fixed pentamirror)
* 1.8″, TFT-monitor (ca. 115.000 pixel)
mehr gibt es hier zu finden!

food-o-grafie

ein mal habe ich im übrigen auch mit meiner polaroid ein foto gemacht, aber das war – bis jetzt – eher die ausnahme! :) ich probiere eigentlich gern neues aus, damit meine gerichte nicht immer gleich in szene gesetzt werden. aber oft gehts auch einfach ruckzuck, damits nicht kalt wird!

dieser artikel ist für den food-o-grafie-event von kochtopf. ich bin schon auf die anderen gespannt! ich bin mir sicher, dass ich viele anregungen finden kann!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare (2)

  1. Ja, wenn ich Hunger habe, geht’s bei mir auch schnell. ;-) Brot ist deshalb mein liebstes Sujet.

    Danke für deine Teilnahme am ersten food-o-grafie Event.

  2. Pinkback: zwergenprinzessin kocht! » steirische kürbis-tortilla

Kommentare sind geschlossen.