birnenmuffins mit walnüssen oder auch muffins ohne zucker

birnenmuffins mit walnüssen oder auch muffins ohne zucker
fett & mehl für die form, 2 große birnen, 250 g mehl, 30 g fein gehackte walnüsse, 2 tl backpulver, 1/2 tl natron, salz, 1 ei, 110 g zucker stattdessen 120 g honig, 80 ml öl, 200 g buttermilch, 1/8 l birnensaft

01 den backofen auf 180°C vorheizen. die vertiefungen der muffinform einfetten & mit mehl bestäuben oder papierförmchen hineinsetzen. die birnen schälen & halbieren, das kerngehäuse entfernen. die birnenhälften in kleine stücke schneiden.

02 das mehl mit birnen, walnüssen, backpulver, natron & einer prise salz in einer rührschüssel vermischen. das ei in einer zweiten schüssel verquirlen. 80 g zucker den honig, das öl, die buttermilch & den birnensaft dazugeben & alles gut verrühren. die masse zur mehlmischung geben & mit dem schneebesen oder einem kochlöffel nur so lange verrühren, bis alle zutaten feucht sind.

03 den teig maximal drei viertel hoch in die vertiefungen der muffinform füllen & im backofen auf der mittleren schiene ca. 25 min backen. herausnehmen, mit dem restlichen zucker bestreuen & etwa 5 min ruhen lassen. die muffins aus der form lösen & abkühlen lassen.

Blog-Event-LV - Ohne (Einsendeschluss 15. April 2010)
ich wollte schon länger mal muffins gänzlich ohne zucker ausprobieren & finde, dass sich birnen-muffins geschmacklich hervorragend dafür eignen. außerdem verwende ich immer lieber ein bisschen mehr öl als die gesamte menge öl. gezwungenermaßen habe ich noch dazu die walnüsse gegen haselnüsse getauscht {weil ich keine zuhause hatte}, schmeckt zwar auch toll, aber mit walnüssen stelle ich es mir noch besser vor.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar (1)

  1. Birnenmuffins gabs bei mir auch „ohne“, allerdings ohne Fett, Milchzucker und Backofen. (Wal-)Nüsse dazu klingen gut, probier ich das nächste Mal. Vielleicht mit etwas Ahornsirup. :)

Kommentare sind geschlossen.