bier-kuchen mit speck + schokolade

schokoladen-bier-kuchen mit speck

ich hab euch noch gar nicht von der geburtstagstorte für den kerl erzählt. da muss ich ein bisschen weiter ausholen.

das wichtigste am geburtstag ist für den kerl mit dem obersüßen zahn seine eigene geburtstagstorte. ohne torte ist es kein geburtstag. der zählt dann quasi nicht. (eigentlich ein guter trick, wenn man dem alter trotzen möchte!).

die geburtstagstorte des kerls & ich stehen nämlich seit anbeginn auf kriegsfuß. so richtig. es gab bisher noch keine einzige torte, die
a) etwas geworden ist
b) tatsächlich eine torte ist
c) geschmeckt hat.

schokoladen-bier-kuchen mit speck

vor 3 jahren gab es keine torte, sondern einen kuchen. zwar einen star wars kuchen, aber der kerl benötigt zum geburtstag eine richtige torte. das war mir zu dem zeitpunkt nicht bewusst, das gebe ich ehrlich zu. letztes jahr gab es das große torten-DESASTER, das es zwar nie auf den blog geschafft hat (aus gründen), aber eventuell mal auf meinem grabstein stehen wird.

heuer sollte also endlich mal alles anders werden & eine richtige torte her. wer hier schon länger mitliest, werden die zutaten der torte nicht allzu stark verwundern: bier & speck. diese beiden dinge sind uns ja auch schon auf unserer #makeitbacon-reise beinahe täglich begegnet & craftbeer wird ohnehin ein immer größeres hobby in unserem leben.

schokoladen-bier-kuchen mit speck

ich habe mich also schon im sommer auf die suche nach einer möglichkeit gemacht, all das in einer torte zu präsentieren & wurde bei den amerikanern auch schnell fündig. das konnten wir am bacon fest ja auch selber feststellen. da gab es speck auch mit schokolade, mit cupcakes, mit palatschinken & wir sind nicht schreiend davon gerannt.

meine speck-torte ist eine kombination aus mehreren rezepten: stephanie vom kuriositätenladen hat mir den kuchenteig mit ihrem schokoladen-guiness-kuchen geliefert & cassie von the cupcake diary mixt die creme dazwischen & brutzelt den speck.

schokoladen-bier-kuchen mit speck

schokoladen-bier-kuchen mit speck

kuchen250 ml guinness oder ein anderes stout, 250 g butter, 80 g kakaopulver, 350 g rohrzucker, 1 TL vanilleextrakt bzw. 1 packung vanillezucker, 2 eier, 140 ml buttermilch oder saure sahne, 280 g mehl, 1/2 TL salz, 2 TL natron, 1/2 TL backpulver

bier-creme*: 40 g kakao, 100 ml guinness oder ein anderes stout, 500 g butter (raumtemperatur), 90 g puderzucker, eine prise salz, 200 g dunkle schokolade

frischkäse-frosting: 400 g frischkäse (doppelrahmstufe), 75 g puderzucker, 250 g schlagsahne, 1 pkg vanillezucker

deko: 1 packung speck, ca. 3 el ahornsirup, kitkat

kuchen

01 bier mit der butter in einem topf erhitzen & zum schmelzen bringen. vom herd nehmen & kakao, zucker & vanilleextrakt (oder -zucker) einrühren.

02 die eier mit der buttermilch in einem becher miteinander verquirlen & unter die butter-bier-mischung rühren. das mehl mit dem natron, backpulver & salz locker vermischen. die biermischung zum mehl geben & alles zu einem glatten teig verrühren.

03 springform fetten & mit kakao bestäuben. teig halbieren. eine hälfte des teiges gleichmäßig in die springform streichen.  im vorgeheizten backrohr bei 180°C ca. 30 min backen. auskühlen lassen. boden auf eine platte stürzen. springform waschen & mit dem restlichen teig ebenso verfahren.

bier-creme*

05 die schokolade im wasserbad schmelzen & abkühlen lassen.

06 kakao mit mit kochenden bier verrühren bis er sich aufgelöst hat. (und das restliche bier darf jetzt beim backen getrunken werden!)

07 butter, staubzucker & eine prise salz auf mittlerer stufe cremig mixen („fluffy“). die abgekühlte schokolade auf niedriger stufe untermixen. danach die kakao-bier-mischung dazu geben.

speck mit ahornsirup

08 die speckstreifen mit ahornsirup bepinseln & im rohr bei umluft (oder in einem airfryer) knusprig braten. auskühlen lassen.

frischkäse-frosting

09 für das frosting den frischkäse mit dem puderzucker glatt rühren. sahne steif schlagen & den vanillezucker vorsichtig einrieseln lassen. unter die creme heben & kalt stellen.

finish

10 den ersten kuchenteil auf eine tortenplatte setzen & mit der bier-creme bestreichen. die zweite hälte darauf setzen & das frosting auf dem kuchen verteilen.

11 mit den speckstreifen & kitkat-riegeln verzieren.

quelle: schokoladen-guiness-kuchen & beer-frosting

* wer die torte ein bisschen „leichter“ haben möchte, kann die menge auch halbieren! die hälfte der creme reicht definitv aus!

schokoladen-bier-kuchen mit speck

ergebnis des tortenexperiments: 50% der tortenesserInnen fanden sie wirklich großartig, 25% einfach nur „arg“ & 25% konnten mit der mischung gar nichts anfangen. aber einen versuch war es definitiv wert & der kerl wurde auf alle fälle dieses jahr mit seiner torte ein jahr älter. :)

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare (3)

  1. Bruah, das klingt ja schon sehr abenteuerlich ;) Aber die Kombi hat mich tatsächlich gar nicht verwundert!

    Liebe Grüße
    Nadja

  2. Die Kombi hört sich verführerisch an…nachbacken werde ich sie nicht unbedingt. Aber ich hätte definitiv ein Stück probiert!
    Eine Torte, die man definitiv mal als „Herrentorte“ betiteln könnte.

  3. Ich bin gerade auf der Suche nach einem Rezept für meinen Mann zum Geburtstag auf dieses Rezept gestoßen. Stoutkuchen hab ich auch schon mal gemacht.. aber mit Bacon.. das klingt wirklich ein wenig strange. aber vielleicht muss es sowas dann schon mal zum frühstück geben oder zu einem anderen Termin, denn ich denke mein Mann würde diese Kombi auch sehr interessant finden.

Kommentare sind geschlossen.