shakshuka mit schafskäse {oder wie der kerl sagt: eier mit letscho}

Shakshuka mit feta

ich melde mich nach dem urlaub mit einem rezept zurück, das ich schon ganz lange ausprobieren wollte. ich kann gar nicht mehr sagen, wo ich das erste mal von der idee gelesen habe: ob im internet oder in einem echten kochbuch? es ist jedenfalls ziemlich lange her & mittlerweile habe ich auch jamie oliver das gericht im fernsehen kochen sehen.

shakshuka mit schafskäse {oder wie der kerl sagt: eier mit letscho}

heute auf dem nachhauseweg habe ich noch den blogbeitrag von küchenlatein (wieder) entdeckt, die wiederum den blogbeitrag der kaltmamsell verlinkt hatte. durch den eintrag bin ich auch auf die idee mit dem schafskäse gekommen, denn ehrlich gesagt hatte jamie oliver – warum auch immer! – diesen geistesblitz nicht. aber wer mich kennt, ahnt es schon: käse muss natürlich sein!

es war sehr schmackhaft & macht richtig satt. uns war die große pfanne definitiv zu viel! vor allem macht es aber auch spaß, weil man einfach mit seinem fladen reinschaufeln kann & es nicht allzu etepetete beim abendessen zu geht! :)

shakshuka mit schafskäse {oder wie der kerl sagt: eier mit letscho}

shakshuka mit feta

1 große zwiebel, 1 große rote spitzpaprika, 2 tomaten, 1 dose gewürfelte & 1 dose kirschtomaten, 3 el öl, frische petersilie, cayenne pfeffer, edelsüßes paprika pulver, salz, ras el-hanaut, evtl. harissapaste, 1 halbe packung schafskäse, 6 kleine eier {bzw. wie viel man eben mag – uns haben 4 gereicht!}, tortillafladen

01 die zwiebel schälen & in scheiben schneiden. mit dem öl in einer großen, tiefen pfanne ca. 10 min dünsten.

02 währenddessen den paprika waschen & in streifen schneiden. zum zwiebel dazu geben & weitere 10 min dünsten lassen.

03 die tomaten klein würfeln & mit den dosentomaten zum zwiebel-paprika in die pfanne geben. petersilie hacken & etwa 3/4 in die pfanne geben. mit salz, cayennepfeffer, paprikapulver & ras el-hanaut würzen. wer es gerne etwas schärfer mag, kann auch harissapaste untermischen.

04 den fetakäse klein würfelig schneiden & unter die tomatenmasse mischen.

05 mit einem löffel eine kleine mulde bilden & ein ei hineinschlagen. das ganze mit den restlichen eiern wiederholen. einen deckel auf die pfanne geben & die eier stocken lassen – je nachdem ob  man sie glibberig oder fester möchte dauert das ca. 6-12 min.

06 mit frischer petersilie bestreuen & mit warmen tortillafladen servieren.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare (2)

  1. Pinkback: das dinner project in der kalenderwoche 5

  2. Pinkback: das dinner project in der kalenderwoche 6 & 7

Kommentar verfassen