spargelsalat mit zitronen-rosmarin-vinaigrette {#tierfreitag}

da habe ich beim letzten spargel-rezept so große töne gespuckt, dass es bei uns eigentlich nicht oft spargel gibt, & dann poste ich als nächstes gleich wieder ein spargelrezept (& so wie es ausschaut als übernächstes auch gleich noch einmal, weil die gestrigen pappardelle einfach zu gut waren, um in vergessenheit zu geraten). ihr merkt also, ich genieße die spargelzeit in vollen zügen!

zwergenprinzessin kocht: spargelsalat mit zitronen-rosmarin-vinaigrette

ich genieße die spargelzeit fast noch ein bisserl mehr, seit ich katharina seisers spargel-abc gelesen habe. sie schreibt dort unter anderem von gebratenen spargel mit misobutter & pochiertem ei oder spargel-mousse mit haselnüssen oder einer hollerblütenvinaigrette, die mir einfach den mund wässrig machen.

bei einer sache sind wir beiden uns auch einig: spätestens im juni ist schluss & dann heißt es warten. von juni bis april kaufe ich keinen spargel & ich hab auch quasi nie lust drauf. erst im märz werde ich ungeduldig & kann die saison schon kaum mehr abwarten.

zwergenprinzessin kocht: spargelsalat mit zitronen-rosmarin-vinaigrette

so & jetzt zum salat. ich lese also das spargel-abc & habe ja schon seit längerem beschlossen, dass immer nur hollandaise nix ist für mich (wobei: 1x pro saison geht natürlich immer). katharina hat mich bei ihrem blogpost wieder auf einige neue ideen gebracht. nur olivenöl & sonst nix? klingt doch hervorragend! also habe ich mich im internet treiben lassen & mir rezept-inspiration gesucht. denn auf die idee, den spargel auch noch roh zu lassen bin ich zugegebenermaßen nicht selbt gekommen.

ich war anfangs skeptisch, ob das so auch schmeckt. aber karl wrenk hat im camp cuisine auch schon einfach so in einen rohen spargel reingebissen & gesagt: „why not!?“. das sage ich jetzt auch. sogar mein mitessender nicht-spargel-fan fand den salat gut. mit einer dicken scheibe roggenbrot dazu, herrlich!

zwergenprinzessin kocht: spargelsalat mit zitronen-rosmarin-vinaigrette

roher spargelsalat mit zitronen & rosmarin

250 g grüner spargel, 250 g weißer spargel, 1 bund frühlingszwiebeln, 1 zweig rosmarin, 1 bio zitrone, 1 tl agaven- oder ahornsirup, salz, pfeffer, 3 el olivenöl, eine handvoll kleine paradeiser (raritäten)

01 den weißen spargel komplett schälen, den grünen spargel gründlich waschen, bei beiden sorten die holzigen enden abschneiden. spargel halbieren & schräg in scheiben schneiden.

02 frühlingszwiebel putzen & in ringe schneiden. den rosmarin abzupfen & fein hacken. zitrone heiß abwaschen & die schale abreiben, danach den saft auspressen.

03 zitronensaft & -schale mit rosmarin, salz, pfeffer, agavensirup & öl in einem rexglass kräftig mixen durchschütteln. die vinaigrette zu den frühlingszwiebeln & spargel unterrühren & alles gut durchziehen lassen.

04 die tomaten waschen & vierteln.

05 salat noch einmal abschmecken, tomaten unterheben & mit brot servieren.

zwergenprinzessin kocht: spargelsalat mit zitronen-rosmarin-vinaigrette

das ist mein erster beitrag für katharinas #tierfreitag. ja, richtig. schon wieder diese katharina! :)

im jänner 2014 hat sie einen selbstversuch gestartet & drei wochen vegan gelebt. ich hab ihre täglichen berichte wirklich gebannt verfolgt & ihr des öfteren nachfühlen können. obwohl ich so einen versuch selbst noch nicht ausprobiert habe, kann ich ihre erkenntnisse sehr gut nachvollziehen (weil wir – glaube ich – eine sehr ähnliche einstellung zum essen haben). wer hier schon länger mitliest weiß, dass ich nicht vegan bin. nicht einmal vegetarisch. nichtsdestotrotz – oder vielleicht gerade deshalb? – mache ich mir aber viele gedanken darum. deshalb also steige ich jetzt selbst ein mit meinem spargelsalat & bin gespannt, was sich bei der sammelstelle noch so tun wird. happy friday!

tierfreitag

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar (1)

  1. Pinkback: the dinner project: kw 19 | zwergenprinzessin kocht!

Kommentar verfassen