tortano gefüllt mit mozzarella, gerösteten pinienkernen, honig & in öl eingelegte getrocknete tomaten

auch letztes jahr gab es ein rezept von dem ganz wunderbaren blog ohhh… mhhh…. heuer habe ich eines von jeanny verwendet, die mittlerweile einen eigenen blog namens zucker, zimt & liebe betreibt. schaut da mal vorbei, aber bedenkt: euch wird das wasser im mund zusammen laufen!

mich erinnert es sehr an binis abwechslungsreiches ciabatta, aber auf die idee mit dem honig im teig sind wir leider noch nicht gekommen. deshalb hier noch mal von vorn:

tortano gefüllt mit mozzarella, gerösteten pinienkernen, honig & in öl eingelegte getrocknete tomaten
brot: 15g frische hefe, 300ml lauwarmes wasser, 2 el olivenöl, 1 el honig, 1 el grobes meersalz, 150g hartweizenmehl {oder griffiges mehl}, 250g backstarkes weizenmehl {typ 550},
füllung: 2 mozzarella, ca. 50g pinienkerne, etwas flüssiger honig, 7 getrocknete, in öl eingelegte tomaten

01 zerbröselte hefe in wasser, öl, honig & salz auflösen.

02 erst das hartweizen-, dann peu a peu das weizenmehl hinzufügen. es sollte ein geschmeidiger glatter teig entstanden sein, kann schon ein paar minütchen dauern.

03 den teig zugedeckt an einem zugfreien, warmen ort ca. 40 min lang gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat.

04 in der zwischenzeit die pinienkerne in einer pfanne ohne fett anrösten. den mozzarella klein schneiden.

05 dann nicht mehr kneten, sondern den teig nun auf einer bemehlten oberfläche zu einem rechteck ausrollen. sollte so ca. 1 cm dick sein.

06 die füllung auf den teig schichten.

07jeanny: rand des teigrechtecks mit wasser bestreichen, dann aufrollen. die rolle zu einem kranz formen, auf ein backpapier-bedachtes backblech legen (ich habe die rolle um ein weckglas gelegt, damit das loch in der mitte erhalten bleibt), mit mehl bestäuben & abgedeckt weitere 30 min gehen lassen.

07sassi: teig wie einen strudel einrollen & auf das backblech gleiten lassen (wurde dann eben leider kein schöner kranz). aus zeitgründen konnte ich ihn auch nicht mehr gehen lassen.

08 backofen auf 250°C ober- & unterhitze vorheizen, ein kleines schälchen wasser in den ofen stellen oder die ofenwände kurz mit wasser besprühen für die knusprigkeit des brotes.

09 ofentemperatur auf 200°C senken & das brot in der mitte des backofens ca. 20-25 min lang backen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare (2)

  1. hätte ich mir reinlegen können, ach ne warte: habe ich ja! :D

  2. Hi!

    ein Tipp für die österreichischen Nachmacherinnen: hier ist backstarkes weizenmehl {typ 550} unter „Typ W700“ erhältlich. ich hab nämlich mal ein Zeitl im Supermarkt danach gesucht ;-)

Kommentare sind geschlossen.