tag 2 in dublin, oder: wie sich eine gruppe bereits nach 15 min verlieren kann

Unterwegs in Dublin mit der FH Burgenland

heute ist also der start unserer letzen gemeinsamen exkursion. die exkursion, auf die wir uns schon ein ganzes semester vorbereiten! wir sind alle ziemlich gespannt – wie pfitschipfeile!

dublin, day 2

der morgendliche ausblick von meinem fenster

bernie hat mir ja gestern die frohe botschaft verkündet, dass frühstück im preis inbegriffen ist. leider habe ich null zeit dafür – das frühstück startet erst um 8, spätestens um viertel nach muss ich aber schon am weg sein. ich schlinge statt einem irish full breakfast also schnell ein porridge runter & trinke den kaffee & orangensaft in einem zug. das finde ich echt schade, denn gerade frühstücken gefällt mir auf reisen doch immer besonders gut! :(

dublin, day 2

trinitiy college

erster treffpunkt ist das trinity college, das ich von parnell’s square zu fuß erreichen kann. ich ahne bereits, dass das leap ticket für den hugo war & ich auf mein bauchgefühl hätte vertrauen sollen…

dublin, day 2

dublin, day 2

unser authenticity tour guide

dublin, day 2

wir starten mit einer authenticity tour durch das college, geführt von einem joseph. ich habe mir die tour eigentlich etwas länger oder sagen wir: weiter vorgestellt, aber der guide ist ein echter standup-comedian & erheitert die gesamte truppe. einzelheiten kann ich jetzt leider keine mehr wiedergeben, nur dass das college eine _wirklich_ lange geschichte hat. :D

dublin, day 2

the book of kells & the old library

der krönende abschluss der tour ist der rundgang durch die bibliothek. dort liegt das book of kells, ein tausend jahre altes buch für dessen seiten etlichen kälbern die haut abgezogen worden ist.

dublin, day 2
foto von skadusch

dort ist aber vor allem „the long room“ bzw. das jedi archiv aus episode II & für diesen anblick ist der kerl so richtig neidisch (glaube ich). in diesem 65m langen raum stehen die 200.000 ältesten bücher der bibliothek. wirklich ein schöner, beeindruckender raum!

dublin, day 2

dublin, day 2

dublin, day 2

lost in dublin

in der bibliothek staunen natürlich alle, manche brauchen länger, andere kürzer. die meisten haben aber mit der kälte zu kämpfen. ich friere auch ziemlich & träume von meinen handschuhen, die supergut am kastl in wien liegen. oder strumpfhosen, die farblich sortiert in meiner kommode verweilen. den frauen hier scheint kälte im übrigen kaum was auszumachen. die meisten sind in ballerinas oder sogar sandalen unterwegs, viele auch in röcken ohne strümpfe. puuh!

dublin, day 2

dublin, day 2

jedenfalls: es kommt wie es kommen muss bei einer so großen gruppe – man verliert sich. dass das allerdings schon nach dem ersten & noch vor dem zweiten termin passiert, ist beeindruckend. die eine gruppe wartet bei einem ausgang, die andere bei dem anderen – lisi & ich gehen überhaupt verloren, weil wir ein paar ecken zu viel fotografieren. wir passen ein paar minuten nicht auf & stehen auch alleine da.

dublin, day 2

dublin, day 2

die nächste station kennen wir alle, allerdings har sich die adresse geändert. uns wurde eine ecke angegeben, die gar kein ecke sein kann weil es zwei parallelstraßen (mit 3 straßen dazwischen) sind. 20 von 30(?) menschlein irren also durch ein ganzes viertel, viele auf sich allein gestellt.

dublin, day 2

aber weil wir schon groß sind, schaffen es alle doch irgendwie mehr oder weniger pünktlich zum nächsten termin.

dublin, day 2

twitter

bei twitter müssen wir ein NDA unterschreiben & dürfen im büro selbst keine fotos machen.

dublin, day 2

aber so viel sei verraten: wir werden von @pstaf & @hund herzlich willkommen geheißen & herum geführt. man fühlt auf alle fälle gleich, wie viel spaß es machen muss dort zu arbeiten. das merkt man den beiden auch echt deutlich an.

dublin, day 2

damit die #MIMK schäfchen nicht gleich wieder verloren gehen, wartet nach unserem besuch direkt vor dem gebäude unser bus auf uns. es ist aber zum glück noch zeit für eine mittagspause, die auch schon notwendig ist. das halbe porridge, das in aller eile für ein frühstück herhalten musste, ist nicht ausreichend für den ganzen tag! :D wir verbringen die mittagspause in einem café nero & probieren uns dort wieder aufzuwärmen.

enterprise ireland & IDA

dublin, day 2

im anschluss geht es mit dem bus zu enterprise ireland & IDA. über die beiden wissen wir wahrscheinlich am besten bescheid, weil wir uns im unterricht darauf vorbereitet haben. es macht aber auch spaß, nach so viel theorie & büchern, in echt sehen zu können wie die menschen dahinter tatäschlich aussehen & ticken.

dublin, day 2

bei den vorträgen ist natürlich das thema startup schwer im fokus. ein thema, das uns mittlerweile seit berlin im dezember 2014 (!) begeleitet. es klingt komisch, ist aber so: wer was über startups lernen will, kann ruhig das studium „information medien kommunikation“ ins auge fassen. (wussten wir alle vorher nicht.)

dublin, day 2

storyful

nächster & letzter termin des ersten tages ist ein besuch bei storyful. meiner meinung nach, eine der coolsten firmen: sie verifizieren videos im internet für die großen keyplayer der presse-agenturen. wenn zb. in belgien ein flughafen explodiert & ein video davon kursiert, wird es von storyful erst mal verifiziert & die ursprüngliche quelle ausfindig gemacht.

dublin, day 2

caro + ich = #cassiontour

das gleiche machen sie mit viralen hits, wie „emotional baby„. sie suchen den tatsächlichen „owner“ des videos & lizenzieren für ihn das video. das kann dann einerseits werbeeinnahmen über youtube wie auch verkäufe für presse & talkshows lukrieren. hätte uns das mal jemand vor neun (!!!) jahren erzählt, als das video von meiner schwester über 200.000 views abbekam. :D

dublin, day 2

feierabend

nach storyful ist freizeit angesagt. ich mache mich noch mal auf in die einkaufsstraßE „henry street“, um strumphosen sowie handschuhe zu kaufen. handschuhe sind schwer zu finden. die irinnen frieren ja eben einfach nicht! bei einem irischen tandler habe ich dann aber glück.

dublin, day 2

dublin, day 2

ziemlich eigenartige auslage auf der henry street… ?

dublin, day 2

ich kaufe auch ein paar verschiedene biere, aber habe natürlich keinen flaschenöffner mit. eigenartigerweise habe ich auch nach über 10jähriger raucherkarriere das öffnen mit einem feuerzeug nicht gelernt. gut, das hätt ich eh nicht dabei, weil die raucherkarriere auch beendet ist. aber: jausenbesteck to the rescue! mit dem messer bekommt man’s auf!

dublin, day 2

craftbeer im porterhouse

zum abendessen gehen wir in „the porterhouse“ – das hat mir auch der kerl empfohlen & nach dem gestrigen fail klappt es heute endlich mit dem craftbeer.

the porterhouse central - dublin, day 2

während ich auf die mädels warte, erleide ich fast einen herzinfarkt – vor freude! es gibt firestone double ON TAP! das habe ich seit unserer kalifornien-reise nicht mehr getrunken, obwohl es damals ziemlich schnell auf meiner all-time-favorites-liste aufgestiegen ist. aber man bekommt es halt bei uns nirgends. allein dafür hat sich der irlandbesuch gelohnt, haha!

the porterhouse central - dublin, day 2

mit dem bier in der hand bekomme ich dann auch noch ein kilo muscheln zum abendessen & nette gesellschaft obendrauf. na bitte, ein sehr spitzenmäßiger feierabend! :)

one kilo mussels

ich bin auf alle fälle schon gespannt auf morgen. wir müssen ziemlich zeitig aus den federn & leider verpasse ich das frühstück deshalb komplett. aber hoffen wir mal, dass es sich lohnt! oíche mhaith!

DUBLIN tag 1 DUBLIN tag 2 DUBLIN tag 3 DUBLIN tag 4 DUBLIN tag 5

featured image: illustrations designed by freepik.
Print Friendly, PDF & Email

Kommentare (4)

  1. Pinkback: mein dublin reisetagebuch: anreise, unterkunft & beer garden

  2. Maggie Schlögl

    Tolle Fotos, super Tagerl….freu mich auf morgen ???

  3. Pinkback: mein dublin reisetagebuch: facebook, IBM, hubspot & brazen head

  4. Pinkback: mein dublin reisetagebuch: google, dropbox, yahoo, linkedin

Kommentare sind geschlossen.