pizza-packerl & ein tipp an gestresste party planner

so, nach dem tollen aber anstrengenden wochenende geht es weiter mit dem polter-buffet. ein paar leckereien habe ich noch zum herzeigen & zum schluß kommt dann ein round-up mit printables, deko von mafril & allem drumherum.

seit langem habe ich einmal NICHT die berühmten blätterteig-muffins gemacht, mit denen ich wirklich jeden gast im sturm erobert habe. ich wurde von den pizza cups auf pinterest inspiriert & hatte eine genaue vorstellung wie das dann auszusehen habe.

ich hab dann beim vorbereiten relativ schnell festgestellt, dass das alles eben nur wunschvorstellungen sind & es nicht so werden wird wie ich das gerne hätte. denn dann käme ich auch mit der zeit gar nicht zurecht. blöde sache, aber solche situationen gibt es beim vorbereiten eines solch großen menüs eben auch. die crux an der sache ist ja, dass man es selbst möglichst perfekt machen will, aber die gäste wahrscheinlich selten bis nie überhaupt etwas merken. die kennen ja am abend nicht die megafancy food-fotos {was für ein wort!}, durch die man inspiriert wurde, sondern schmatzen nur genüsslich dahin.

also mein tipp an alle wackeren fingerfood-produzenten: nicht stressen lassen, improvisieren & dazwischen eben mal ein schluckerl prosecco trinken für die nerven.

pizza packerl {from miss to mrs.}

pizza-packerl für’s buffet

1 pkg. yufka-teig, ca. 250 g tomatensauce, oregano, salz & pfeffer, 1 paprika, 1 zwiebel, mais, 100 g salami, 250 g mozzarella, frischer basilikum, 1 ei, el milch

01 den backofen auf 180° vorheizen. papierförmchen in ein muffinblech legen. die teigblätter quadratisch ausschneiden & die förmchen damit auskleiden {das klappt platztechnisch eventuell nur abwechselnd, also erst mal 6 fertig machen, dann die nächsten 6}.

02 die tomatensauce mit oregano, salz & pfeffer abschmecken. jeweils 1 tel davon in ein förmchen geben.

03 die paprika, zwiebel & salami klein schneiden. mozzarella in kleine scheiben schneiden. basilikumblätter abzupfen. alle zutaten zusammen mit ein paar maiskörnern auf die tomatensauce geben.

04 das ei mit der milch verrühren. die ecken des yufka-teiges nach oben stulpen & ineinander zwirbeln. nach unten drücken. mit der eimilch einpinseln. ca. 20 min auf mittlerer schiene backen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar (1)

  1. Pinkback: from miss to mrs. - das polterbuffet für eva | zwergenprinzessin kocht!

Kommentar verfassen