busen brownie cupcakes für den polterabend

bachelor party.
so weiter geht es beim polterabend im elfenreich. die papiertigerin & ich haben nicht nur popos gebacken, nein wir haben uns auch um brüste gekümmert. herausgekommen sind also „tits & ass“, die bei den jungs offensichtlich ganz gut angekommen sind, denn als ich – am nächsten tag – heimkam, war kein einziger mehr zu finden.

übrigens: inspiration sowie „freebies“ für die deko haben wir uns von hier geholt.

BOOB BROWNIE CUPCAKES.
225 g zartbitterschokolade, 90 g weiche butter, 2 große eier, 175 g brauner zucker, 1 pck. vanillezucker, 160 g mehl, 1/2 tl backpulver, 80 g walnüsse {grob gehackt}

01 den backofen auf 180°c vorheizen. eine 12er-muffinform mit papierförmchen auslegen.

02 die schokolade mit der butter in einem kleinen topf bei geringer hitze & ständigem rühren schmelzen. vom herd nehmen & kurz weiter rühren. die masse kurz abkühlen lassen.

03 die eier & den zucker mit dem vanillezucker in einer großen schüssel schaumig rühren. mehl, nüsse & backpulver unterrühren.

04 zum schluss die abgekühlte schokolade unterheben & den teig in die papierförmchen geben. ca. 30 min bei 180° backen.

bachelor party.bachelor party.
auch hier haben wir mit der verzierung wieder ein bisschen herumexperimentiert. klar war, dass wir die cupcakes mit fertiger weißer schokoladenglasur überziehen werden. sie ist leider nicht ganz so glatt geworden, wie wir uns das vorgestellt haben.

als brustwarzen hätten wir allerhand anderes zubehör eingekauft & auch einigs ausprobiert. angefangen bei jelly beans, zu rosa tictac bis hin zu kokosröllchen. richtig gut hat aber wieder selbst eingefärbtes marzipan, das wir ja schon von den popo plätzchen kennen, funktioniert. einfach ein paar tropfen lebensmittelfarbe auf das marzipan & gut durchkneten. glatt rollen, runde formen ausstechen & aus dem rest die brustwarzen formen. voilá!

bleibt mir nur zu sagen: „tits & ass!“

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare (2)

  1. Wie lustig, die Busen-Muffins :D

  2. Pinkback: pulled pork für den polterabend | zwergenprinzessin kocht!

Kommentare sind geschlossen.