the dinner project: kw 1

käsdönale aus vorarlberg

die erste woche des jahres ist um & leider beginnt es nicht ganz so, wie ich mir das gewünscht hätte. ich starte – natürlich – krank ins neue jahr! also fällt auch mein geplanter frankfurt-trip ins wasser & es heißt wieder mal von vorn: aufpeppeln, vitamine tanken, gesund werden…

montag, 2.1.2017

das erste dinner wieder in wien! oder eher: so richtig im alltag. am vorabend gab es nämlich noch mitgebrachte käsdönale. :D am montag kocht der kerl: kotlett mit knackigem mangold. ich wusste bis zu diesem tag nicht, dass mangold doch ganz gut schmecken kann!

dienstag, 3.1.2017

ich habe immer noch lust auf ganz viel grün – nach den vielen kohlenhydraten ein muss. zum abendessen gibt es also zwei salate, den einen mit, den anderen ohne blauschimmelkäse. mit walnüssen & garnelen.

mittwoch, 4.1.2017

über nacht hat mich die seit tagen brodelnde verkühlung nun richtig gepackt: schüttelfrost, fieber, gliederschmerzen, arger schnupfen. ich habe eigentlich gar keinen hunger, aber am abend bekomme ich guster auf einen kaiserschmarrn. den macht mir mein kerl auch – mit holdergelee von seiner mama. <3

donnerstag, 5.1.2017

wir haben vor einiger zeit ein paar packerln von knorr zugeschickt bekommen. da wir mittlerweile beide angeschlagen waren, ein optimaler zeitpunkt für ein wenig hilfe in der küche. es gab die knorr kochbox mexikanische enchiladas. ich habe schon wirklich LANGE kein fertigprodukt mehr probiert, bestimmt seit schulzeiten nicht mehr & bin überrascht, was sich da in der zwischenzeit getan hat. so richtig brauchen tut man es aber eigentlich nicht. das rezept könnte man auch ratzfatz allein zusammen bringen.

freitag, 6.1.2017

freitag war für den kerl brautag & so hat er mir was zünftiges von unterwegs mitgenommen: bauernschnitzel mit kartoffelsalat.

samstag, 7.1.2017

wir haben uns aus der schweiz ein getrüffeltes käsefondue aus dem kühlregal mitgenommen. etwas ganz spezielles also, auf das wir uns beide schon seit den weihnachtsfeiertagen gefreut haben!

sonntag, 8.1.2017

kerl kocht: eine seiner berühmten pfannen! meine oldies nennen das „mixi-muxi“ – einfach alles zusammen mixen, was der kühlschrank hergibt.

über dieses projekt | the dinner project kw 1 2011 / 2012 / 2013 / 2014 / 2015

und sonst so?


gefreut ich hab mich über die vielen kommentare zur #foodblogbilanz16 gefreut. das fühlt sich schon sehr nach „back to the roots“ an. <3

geschaut die dritte staffel von ray donovan. uuuh, liev schreiber!

gestrahlt bei den beiträgen von meinen oldies auf dem divingfamily-blog muss ich einfach jauchzen.

gekauft die runtastic fun uhr (affiliate link) zum tracken meiner schritte etc… sie schaut in echt leider nicht so hübsch aus, aber mal sehen ob sie besser funktioniert als der runtastic orbit.

getrunken ich bin im moment süchtig nach dem green cleanse in der rauch juice bar. ich brauche eine kreuzung, um den großen becher leer zu schlürfen. (sollte mal wieder eher zuhause selber säfte machen!)

gegrinst der kerl hat mir vom einkaufen blumen mitgebracht. er war ganz erstaunt, dass man mir damit wirklich sooo eine freude machen kann. ja, kann man!

ich wünsch euch eine schöne woche!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar verfassen