mehr als sieben sachen: vienna hat einen neuen air king!

heute gibt es nicht nur sieben fotos, sondern viel mehr. wir waren wie im letzten jahr beim vienna air king.

vienna air king.

der vienna air king contest war wieder der auftakt für die freerider worldtour edit: das war er heuer erstmals doch nicht, der auftakt war ende märz in neuseeland. mittem am rathausplatz wurden 100 tonnen sand von den sogenannten „shapern“ zu einer strecke zusammengeschaufelt. obwohl es „nur“ ein FMB world tour silver event ist, kommen die ganz großen. es war auch dem entspechend viel los, wenn auch die stimmung ein bisschen frostig war.

bevor es los ging, sind wir noch über das argus bike festival geschlendert. es gab viel zu sehen & zu entdecken, unter anderem radmode in trachten-stil oder den lustigen trinkwasser-stand.

die rosane blume war das erkennungszeichen für die große RADpaRADe rund um den ring.

in der riders zone konnten wir auch schon ein paar der jungs entdecken, später haben wir dann auch thomas genon aus belgien beim interview beobachtet. den hatten wir auch vom letzten jahr noch gut in erinnerung.

beim bikester-stand gab es süßes popcorn, das war für österreich doch etwas ungewöhnlich.

vienna air king.

trotz der eisigen temperaturen haben wir uns ein bier genehmigt (passte nur nicht so richtig zum süßen popcorn) obwohl vielleicht ein punsch im nachhinein betrachtet die bessere entscheidung gewesen wär. es war wirklich unangenehm kalt & teilweise haben wir auch ein paar tröpfchen auf der nase gespürt. der himmel hat jedenfalls die ganze zeit nix gutes versprochen.

dafür haben wir ein paar goodies bei blue tomato & anderes zeug wie das neue red bulletin abgegriffen. ich bin nur immer wieder überrascht, wie dreist manche menschen sind! gleich mal 10 sackerl nehmen oder vordrängen & schubsen sobald es was gratis gibt.

beim falter flohmarkt gab es neben den „ganz normalen“ rädern auch sehr spezielle wie das miniklapprad, das mich sehr erheitert hat, & das alte rostige tandem.

punkt 14:30 ging es dann endlich los: finals aus der ersten reihe! direkt vor mir sind sie zur letzten schanze gekommen & haben dort waghalsige sprünge gemeistert. WOW!

mir war auch heuer ehrlich gesagt nicht ganz klar, warum christian clerici als co-moderator gebucht wurde? ehrlich gesagt – & das hat er auch mehrmals bestätigt – hat er null ahnung von diesem sport & ich fand ihn sogar eher störend als notwendig.

vienna air king.

der contest war bis zur letzten minute richtig spannend! in meinem kopf sprudelt’s immer noch vor lauter fachausdrücken. double backflip, tailwhip, three sixty, … ein paar sprünge gingen auch leider ordentlich in die hose. aber zum glück kamen heuer alle unverletzt bis zur letzten rampe & in den dritten run (seht ihr! noch mehr fachausdrücke!). zum schluss wurde dann brett rheeder aus kanada als neuer king gekrönt!

durchgefroren sind wir dann  – nach einem verwehrten toilettenbesuch, weil die stadt wien selbst bei dieser großveranstaltung 50c verlangt – ins SAPA zum verspäteten mittagessen/verfrühten abendessen weiter (nom nom nom!) & danach gleich nach hause. ich sitze immer noch mit decke & einer tasse tee da, die kälte will & will nicht raus aus den knochen! aber das war’s wert: es war wirklich toll!

ich wünsch euch einen schönen sonntag!


edit: hier ein video vom contest!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare (2)

  1. Sandra Leitner

    Netter Bericht :) Ich hab auch das Popkorn gegessen. Ich fand das ne klasse Idee. War einfach mal was anderes.

  2. Pinkback: sieben sachen XLI: vienna air king | zwergenprinzessin kocht!

Kommentare sind geschlossen.