sieben sachen XXVII: geschirrchaos im elfenreich

idee von der äußerst bezaubernden frau liebe, so gehts:

immer wieder sonntags… 7 bilder von sachen, für die ich an diesem tag meine hände gebraucht habe die ich {bis jetzt} gemacht habe. ob für 5 minuten oder 5 stunden ist unwichtig.

heute haben wir die wohnung nicht verlassen. dafür waren wir zuhause fleißig!

sieben sachen.

zum frühstück gab es selbstgemachte erdbeer-rhabarber-marmelade. nicht von mir selbstgemacht, das muss ich ehrlich zugeben! meine tante aus graz ist die wahre marmeladen-künstlerin!

sieben sachen.

bis gestern ist die pflanze meiner verstorbenen großmutter {also ein ableger davon} am fenster hochgekrabbelt. jetzt hat sie einen neuen platz & dient ein bisschen als raumteiler zwischen couch & essbereich. es war die idee vom kerl & mittlerweile finde ich sie ganz toll.

sieben sachen.

ich bin endlich dazu gekommen, meine weihnachtsgeschenke ganz auszupacken. unter anderem diese mini le creusets. sind die nicht toll? mir schweben schon ein paar dinge vor, die ich drin machen/servieren kann!

sieben sachen.

damit auch die restlichen geschenke platz haben {zb. ein tolles service, das wir von meiner schwiegermama bekommen haben}, haben wir den gesamten geschirr-schrank ausgeräumt – ausgewischt – neu eingeräumt. da wir grad in fahrt waren, haben wir das auch noch mit der bar & mit dem halben küchenschrank gemacht. puh!

sieben sachen.

für’s verfrühte abendessen, habe ich hendlhaxn mit soja-honig-marinade & kleine kartoffeln mit käse, zwiebel & paprikapulver gemacht. 5 minuten nachdem ich das photo gemacht habe, sind die kartoffeln auf dem erdboden gelegen & die form in scherben mittendrinnen. :( wäre eigentlich ein guter teil für „pannen in der küche“ gewesen, vor lauter ärger {& schreck!} gibt es von dieser misere aber kein photo.

sieben sachen.

damit der ärger verraucht, habe ich mich mal mit sprock {hat sich mit dem schwarzen polter getarnt} auf die couch zurückgezogen & alte hefte durchgelesen. die brauche ich übrigens nicht mehr, möchte sie jemand von euch gegen porto haben?
es handelt sich im eine „we love living“ {2/2011}, drei „living & more“ {5/2012, 3/2011, 2/2011} sowie eine „country living“ {jan/feb 2009}.

sieben sachen.

zum abschluss des tages, der mich dann doch ganz schön geschafft hab, gab es ein eiskaltes soda mit minz-sirup aus korsika. mmmmh! so erfrischend, dass ich beim tatort sicher nicht einschlafen werd!

ich wünsch euch noch einen schönen sonntag & eine schöne woche!

ps.: jetzt hab ich zwar ein neues super smartphone, aber wie man da gscheite bilder rauskriegt, weiß ich offensichtlich noch nicht. buhu!

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar (1)

  1. Ich bin gerade total neidisch auf deinen Geschirrschrank! So viel Platz hätte ich auch gerne. Und die neuen Förmchen sind auch sehr chic! ;)

Kommentare sind geschlossen.