the dinner project: kw 43

the dinner project: kw 43

huuuuuch! ein kleines jubiläum wird heute gefeiert! denn das ist die 100. ausgabe des dinner projects! wahnsinn! ich bin staune selbst, das kann ich euch verraten.

heute vor einem jahr gab es dafür „52 wochen dinner project“ – lustig, dass durch die urlaubspausen die beiden jubiläume(? jubiläums? jubiläi?) genau in der selben woche gefeiert werden.

ein bisschen peinlich ist mir die letzte woche zu diesem anlass ja schon. denn ich habe bis auf den montag kein einziges mal selbst oder richtig gekocht. keine zeit, keine zeit! dafür liegt der 1. präsenzblock hinter & dafür ein schön langes wochenende vor mir. das bedeutet zwar auch weniger kochen, aber dafür kein fast food, sondern tolles essen mit lieben menschen. ich freu mich!

ich wünsch euch eine schöne woche!

montag, 22.10.2012

warmer zuckerschoten-salat mit tomaten, feta & bratwürsten.

dienstag, 23.10.2012

late-night-dinner, nachdem wir erst gegen mitternacht für eine kurzvisite in linz ankamen: gebratener fisch mit petersilienkartoffeln aus der betriebsküche der kochlehrerin-mama.

mittwoch, 24.10.2012

von der mama bekocht: geräucherte forelle mit oberskren & danach knoblauch-scampi mit curry-reis & selbstgemachter cocktail-sauce. danach habe ich den kerl allein bei den „schwiegis“ zurück gelassen & bin wieder nach wien. :(

donnerstag, 25.10.2012

FH tag 1: nach der FH bin ich mit der papiertigerin zum neuen shoppingcenter G3 in gerasdorf gebraust {dort gibt es den 1. primark! es geht zu wie in london!} & von dort haben wir uns für den radlertag chicken fajitas sandwiches von subway mitgenommen.

freitag, 26.10.2012

FH tag 2: wir haben uns pizza an die FH bestellt & ein klassenzimmer für ein fröhliches pizzapicknick besetzt! hihi!

samstag, 27.10.2012

FH tag 3: wir sind zum mc donald’s gepilgert & ich habe zum ersten mal die mc noodles gekostet. diverse blogs wie arschgeweiht haben ja schon davon berichtet. i don’t know what to say… irgendwie gut. irgendwie wenig. & irgendwie halt nicht mc donald’s.

sonntag, 28.10.2012

nachdem ich in der wohnung einen „winterputz“ veranstaltet habe, habe ich eine ganze portion trüffel-ravioli mit parmesan & olivenöl verdrückt.

ps.: about this project | the dinner project kw 43 2011.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare (2)

  1. Bernadette

    Ist es schlimm, dass ich googlen musste, was denn ein primark ist? *gg*

  2. hihi, gar nicht schlimm! wenn ich nicht in london gewesen wär, hätt ich es vermutlich auch nicht gewusst! :)

Kommentare sind geschlossen.