rhabarber-kuchen

mitbewohnerin b. hat aus meinem „we love living„-magazin {auf das ich durch die liebe marina aufmerksam wurde}, den rharbarber kuchen nachgebacken & da er so lecker war, wird er auch hier gepostet:

4 eier, 270g weiche butter, 250g kristallzucker, 275g mehl, 275g rhabarber

01 butter und zucker mit dem handrührgerät kurz vermischen. vorsichtig ein ei nach dem anderen unterrühren. Mehl dazugeben und unterheben.

02 eine tarte-form fetten und den teig hineingeben.

03 rhabarber in etwa 1-2cm stücke schneiden, auf dem teig verteilen und etwas eindrücken.

04 mit kristallzucker bestreuen (rhabarber kann ziemlich sauer sein – also nicht sparen) und bei 200°c ca. 15-20min backen.

p.s.: wir haben noch staubzucker darüber gestreut & dazu sauerrahm, den wir mit kristallzucker gepimpt haben, gegessen.

Print Friendly, PDF & Email

Kommentare (4)

  1. oh, das sieht ja sehr lecker aus! :)
    habe es leider noch nicht geschafft, selbst etwas aus dem heft nachzubacken/-zukochen, aber das sieht ja schonmal vielversprechend aus.

  2. Hmmm, ich liebe Rhabarber. Hoffentlich ist noch Rhabarberzeit, wenn wir nach Hause kommen.

  3. klingt super. den muss ich unbedingt mal nachmachen.

  4. Hey,
    wir haben euer Rezept gestern mal in unserer Wg nachgekocht. Hat echt super geschmeckt – danke für den guten Tipp!

Kommentare sind geschlossen.