die zwergenprinzessin schaut in die töpfe der österreichischen foodblogger: frohe ostern!

habt ihr euch in letzter zeit die foodbloggerliste angeschaut? bei der vorbereitung für diese artikel nehme ich immer die neuen mitglieder in meinen reader auf, um neue schmankerl zu erhaschen. ich bin ganz hin & weg, wie viele wir jetzt schon sind & was für tolle – neue – blogs dabei sind. ich konnte mir viel inspiration für die kommenden feiertage holen & habe jetzt schon einen total knurrenden magen, wenn ich an striezel, spargel, eierlikör & österliche cupcakes denke.

ich wünsche guten appetit & viel spaß beim schmökern!

die zwergenprinzessin schaut in die töpfe der österreichischen foodblogger: frohe ostern!

01 den anfang macht tilia von tilia’s rohkost mit karotten-ingwercreme-törtchen, die so leicht wie der frühlingswind & so süß wie die ersten blüten sind.

02 elisabeth von homemade deliciousness kann das ganze jahr nicht genug von striezel kriegen. umso besser also, dass ostern striezelhauptsaison ist! bei ihr kommt ein veganer osterstriezel auf den tisch.

03 essperiment geglückt! die polzerei hat osterfiguren kreiiert, die man zb. mit kardamon, rumrosinen oder mandelstückchen noch verfeinern kann. aber auch ohne zusätzlichen schnickschnack machen die tierchen eine feine figur auf dem ostertisch.

04 es gibt auch mädchen, die haben mit dem osterhasen noch ein kriegsbeil zu begraben. so passiert bei 52 plates of delight. aber obwohl es mit dem hoppelnden hasen noch ein hühnchen zu rupfen gibt, wird erst mal ein frühlingsomlett verschmaust.

05 da wird sich der osterhase auch freuen: marian von man(n) backt hat gleich einen kompletten sweet table für ihn vorbereitet. so wie es ausschaut, werden die nächsten eier, nachdem er sich da durchgewühlt hat, rollend versteckt.

06 achtung, persönlicher zwergenprinzessin-klimax: matcha-schokolade, orangen-schokolade, pfefferminz-schokolade, kokos-schokolade. das alles als osterhase am stiel. das macht nicht nur freude am kochen, das macht freude im bauchi!

07 am palmsonntag gibt es bei wiener wohnsinn ein osterbrunch, mit kalten & warmen, süßen & pikanten gerichten. vorab wurde schon eine spinatsuppe mit gambas sowie grüner spargel mit frischen erdbeeren, burrata & bärlauchpesto gezaubert. damit es am eigentichen feiertag dann nicht zu stressig wird mit fotografieren & foodbloggen. :)

08 kein ostern ohne eierlikör! das habe ich letztes jahr bei der schwiegerfamilie gelernt. auch in kärnten “lusterts” checkoutwonderland danach, also wurde der eierlikör einfach mal selbst hergestellt.

09 das fräulein midsommar hat auch selbst eierlikör gemacht & daraus dann frühlingshafte törtchen gebastelt.

10 bei der queen of gugelhupf gibt es ein amerikanisches osterbrunch. dabei macht sie ihrem namen allerdings nicht alle ehre: es gibt zwar keinen gugelhupf, aber dafür ham & eggs, crispy bacon & natürlich pancakes!

11 hamburger buns sind mittlerweile bekannt. aber easter buns? kannte ich persönlich noch nicht. bei sweet baking chocolate werden sie mit hagelzucker serviert & ich denk, ich könnt da einfach so ohne schlechtes gewissen reinbeissen.

12 cupakes können wir eh nie genug kriegen. zum glück stehen welche mit osternestchen in juxi’s bakery bereit zum naschen!


alle bilder sind von den jeweiligen blogs. die urheberrechte liegen bei den bloggern.


die zwergenprinzessin schaut in die töpfe der österreichischen foodblogger: valentinstag!

ich habe ein paar monate nicht mehr in die kochtöpfe der österreichischen foodblogger geschaut, dafür geht es heute umso herzlicher weiter. liebe geht bekanntlich durch den magen, wie könnte der valentinstag also besser zelebriert werden als mit essen? eben, mir fällt da auch eine alternative ein. deshalb habe ich mich mal auf die suche gemacht & viele herzige gerichte, süß & pikant, entdeckt.

ich wünsche guten appetit & viel spaß beim schmökern!

die zwergenprinzessin schaut in die töpfe der österreichischen foodblogger: valentinstag!

01 den auftakt macht anina von die erdbeere mit ihren wiener valentins-herzen. haferflocken-butter-kekse mit zerstossenen seiden-zuckerln lassen zwei herzen im dreivierteltakt schlagen!

02 die frau ziii koch sinnlich für zwei turteltörtchen, egal ob mit oder ohne himbeereis: in die himbeerpavlova könnte ich mich auch verlieben.

03 die backprinzessin überrascht ihren liebsten schon am frühstückstisch: topfenweckerl in herzform versprechen doch einen super start in den tag der liebenden.

04 sich einfach mal zeit nehmen & zu zweit gemeinsam zuhause völlern. der valentinstag ist doch eine ideale gelegenheit dafür! petra von pixi mit milch hat die chance ergriffen & ein veganes menü mit drei gängen fabriziert.

05 passend zum liebesmonat kann man auf pocut lernen, wie man putzige teddybären-cakepops machen kann. zum anbeißen süß!

06 sonja von compliment to the chef setzt geht am tag der liebe all in mit red velvet whoopie pies & gewinnt mit dem zug sicherlich nicht nur mein herz im sturm.

07 pures geniessen geht auch glutenfrei & fructosearm: mit den rice pops am stil kommen bei sandra & ihrem liebsten am valentinstag die ersten frühlingsgefühle ganz ohne trouble auf.

08 verführerischen äpfel & anregender mohn eignen sich laut ines von iss österreichisch perfekt als süße überraschung – am besten in form von apfel-mohn-herzen.

09 noch ein herz, aber dieses mal gleich ein ganzer kuchen: edith von kubiena verführt uns mit einem orangen-schokoladekuchen, der ganz ohne milchprodukte & mehl auskommt.

10 diana sagt, selbstgemachte geschenke sind viel netter als gekaufte. recht hat sie. vor allem wenn es sich bei den diy-last-minute-geschenk um pralinen mit amarenakirschen handelt!

11 auch kathrin von kochshooting setzt auf selbsgemachtes & das noch dazu aus resten: der übrig gebliebene kuchenteig erlebt als punschkugel ein großes comeback!

12 bei conny von in a jelly jar tanzen die marmelade-atome salsa & der teig schwingt fröhlich mit. denn sie bäckt liebe! wie geht das? verliebte valentinsherzen lassen sie vor glückseligkeit hibbelig werden!

13 auch der valentinstag benötigt eine kleine portion sonne. julia von julia bakes! hat sie auf lavendel cupcakes platziert & verzichtet dafür auf valentinstagstype herzen. das können wir verschmerzen!

14 in der glücklichmacherei ist auch die romantik eingezogen. romantik in form von erdbeeren & pfeffer! gibt’s ja gar nicht, sagt ihr? gibt es aber doch: so schmecken nämlich valentine’s kisses.

15 “be my valentine” kann man auch pikant sagen: cookies & style fragt die frage aller fragen mit pasta. kichererbsenpasta in herzform, um genau zu sein.

16 zum abschluss gibt es noch einen cocktail, bei dem anita von landlieben verspricht: das schwierigste ist, die sektflasche zu öffnen. sehr gut, denn dann bleibt mehr zeit für’s schmusen!


alle bilder sind von den jeweiligen blogs. die urheberrechte liegen bei den bloggern.


die zwergenprinzessin schaut in die töpfe der österreichischen foodblogger: oktober

letzten monat ging es in den kochtöpfen gruselig zu. denn mann kann sagen was man will: halloween ist mittlerweile auch in österreich angekommen. trick or treat, it’s a thing! als ich klein war, gab es das nur im fernsehen, aber mittlerweile bekommen die kinder auch hierzulande saures oder süßes. deshalb habe ich mich mal auf die suche nach ein paar gruseligen halloween-rezepten gemacht.

ich wünsche guten appetit & viel spaß beim schmökern!

die zwergenprinzessin schaut in die töpfe der österreichischen foodblogger: oktober

01 den anfang machen christina & nicole mit einem zuckerstück: halloween cakepops á la julie pop bakery. ob die kleinen geister so angsteinflößend sind, dass man nicht reinbeissen will? ich glaub, das geht gar nicht.

02 was könnte an halloween besser passen, als gruselige cupcakes, in deren inneren rotes, flüssiges blut rinnt? genau diesen gedanken hatte das herzkeks susann & hat grüne grusel cupcakes gebacken.

03 es schaut ganz schön schaurig aus, das halloween hirn. aber wenn man weiß, was drin ist, dann beißt man trotzdem rein: melanie von kochen mit herz hat aus einer panna cotta mit beeren ein gruseliges hirn gebastelt. zum fürchten!

04 da wirken die kleinen gespenster, die aus tamaras studentenküche schweben, schon ein bisschen zutraulicher. :) die ghost cupcakes werden aus einem schokoladen-boden & einem schoko-bananen-topping gebastelt & schauen doch richtig süß aus!

05 bei cookies & style wird gleich ein ganzer halloween table serviert: geister, die aus glibbrigem ektoplasma heraussteigen, pizza-totenköpfe in schleimsuppe, mumien, die ein blutbad nehmen & einige zombies haben auch ihr gebiss verloren. brrrrr!

06 auch bei sweetsoulfood gibt es ein kleines halloween special: es tummeln sich kleine würmer durch skelette & ein paar zombies haben ihre finger in cupcakes verloren. hoffentlich kommen die nicht in der geisterstunde, um sie zu suchen!


alle bilder sind von den jeweiligen blogs. die urheberrechte liegen bei den bloggern.


die zwergenprinzessin schaut in die töpfe der österreichischen foodblogger: september

hallo herbst!

ganz ehrlich? ich freu mich! über das kalte wetter, über die bunten blätter, über gesammelte kastanien & vor allem über meinen all-time-favorite: kürbis. eigentlich fiebere ich das ganze jahr der kürbiszeit entgegen & wenn es dann soweit ist, kann ich gar nicht genug davon kriegen. geht es euch auch so? zu meiner freude habe ich schon viele kürbis-rezepte bei meinen verehrten kolleginnen & kollegen gefunden & auch die restlichen heißen den herbst willkommen.

ich wünsche guten appetit & viel spaß beim schmökern!

in den töpfen der österreichischen foodblogger: september

01 wir starten mit einem glücklichmachenden kürbis! auf fortune & cookie wird der herbst mit einem glückskürbis mit camenbert begrüßt. obendrauf kommen geröstete kürbiskerne & ein rosmarin-zimt-gewürzöl. klingt verlockend, oder?

02 ivy setzt so wie ich im herbst auf ofengemüse. aber auf den trick, die zwiebeln vorher in balsamico zu marinieren, damit sie karamellisieren, bin ich bisher noch nicht gekommen. dazu noch zwei dips & fertig sind die ofenwurzeln mit bohnen- & ricotta-dip!

03 jetzt erst mal zurücklehnen & einen kaffee trinken. kennt ihr schon “kKk”? das ist eine “köstliche karo kreation” & karos karamellkaffee gehört unter anderem dazu. denn zimt, selbst gemachter karamellsirup & zerbröselte amarettini machen ihn zu “best friend material”.

04 am foodcamp haben wir von katharina seiser die buddha’s hand kennengelernt. so eine wächst auch im garten der küchenschabe! die blätter wurden für einen vorspeisenversuch genutzt: das experiment büffelmozzarella auf zitronenblatt hat geklappt. es muss eben nicht immer caprese sein!

05 babsi backt kürbis-cakepops. aber reingelegt! es ist nur von außen kürbis, innen erwartet euch feine dunkle schokolade. zum reinbeißen!

06 orient meets okzident – die kitchen stories erzählen dieses mal wie ein nürnberger ofenkürbis auf beschwipstes karottencouscous trifft. da die geschichte ein happy end hatte, kann der herbst gerne noch ein bisschen länger bleiben!

07 kubiena hat was angerichtet & zwar . wenn man zig kilo zwetschgen, aber keine lust auf germknödel & co hat, muss man eben etwas anderes damit befüllen. warum also nicht kürbis? eben!

08 kuchen zum frühstück? das ist mit sicherheit ein moment in a jelly jar. was das heißt & wie der frühstückskuchen mit frischen feigen gemacht wird, könnt ihr bei conny & moritz erfahren.

09 zum schluss, falls doch mal der hals kratzt & die nase davon läuft, gibt es noch einen tipp aus der hausapotheke von elis: süße zwiebelsuppe hilft ganz schnell bei einer anklopfenden erkältung & lässt sich auch gut mehrere wochen lang aufbewahren. einfach gesund essen & ihr seid fit für den herbst!


alle bilder sind von den jeweiligen blogs. die urheberrechte liegen bei den bloggern.