sommersirup mit brombeeren von gastprinzessin nadja

die zwergenprinzessin ist schon wieder unterwegs & daher übernimmt heute wieder eine gastprinzessin das zepter: nadja von winterspross kocht ist zu besuch & serviert uns ihren sommersirup! ich kenn (& mag!) nadja schon gaaaanz lange – ich glaub, sie weiß gar nicht, dass ihr blog wahrscheinlich einer der ersten war, die ich ernsthaft verfolgt habe. ;) im mai standen wir uns dann am foodcamp gegenüber & was soll ich sagen? es war wohl liebe auf den ersten (stalker-)blick. hihi!

ich wünsch euch viel vergnügen mit nadja! cheers!

zwergenprinzessin macht urlaub... gastprinzessin kocht!

Hallo, ich bin Nadja, ich komm aus Graz, und ich blogge auf wintersprosskocht.blogspot.com. Dort schreibe ich über vegetarische und vegane Rezepte, packe Bentos, teste Lokale – momentan grad die Grazer Beisln, die vegetarische Burger verkaufen – und berichte aus meinem Leben. Und jetzt, endlich, endlich, endlich, darf ich bei der Zwergenprinzessin Gastprinzessin sein! Juppieh!

Weil ich ja so ein großer Fan (wie gendert man das? Fanöse? Fanin? Faniane?) von ihr bin, wollte ich natürlich, als wir über einen Gastartikel geschrieben haben, so richtig auf den Putz hauen. Man muss seine Vorbilder ja schließlich beeindrucken! Im Kopf hab ich daher schon mehrstöckige Torten und vegane Braten zusammengedichtet, aber es ist a) Sommer, da will ich nicht ewig in der Küche stehen und b) wem will ich eigentlich was vormachen, solche überkandidelten Sachen passen auch gar nicht zu mir und meinem Kochstil ;)

Deshalb ist es dann doch ein Brombeersirup geworden, den ich hier präsentieren will. Und auch, wenn der auf den ersten Leser etwas fad klingt, der Sirup hat es in sich und für mich ist er die Zutat für das Sommergetränk 2014, also husch husch, ab auf den Markt, besorgt euch die Ingredenzien, kocht ihn nach und berichtet mir dann hier oder bei mir drüben. Ich wär so gespannt.

Wichtig ist nur, dass ihr bei den Brombeeren die besten, reifsten überhaupt nehmt, die ihr bekommen könnt. Ich kauf meine immer am Lendplatz in Graz beim Beerenhändler meines Vertrauens, denn da krieg ich genau die, die ich haben will – überreif, nur einen halben Tag, wenn überhaupt, haltbar, süß, saftig. Wenn die Schale, in der sie verkauft werden, saftelt, dann sind sie genau richtig!

Sommersirup mit Brombeeren

Zutaten:

  • 200g Zucker
  • 200ml Wasser
  • 200g sehr reife Brombeeren
  • Saft von 2 Zitronen (am besten Bio, dann könnt ihr die Schale gleich verwenden)
  • Eine Handvoll Zitronenmelisse (ca. 15g)
  • ein großes Stück Biozitronenschale

Wichtiges Equipment:

  • ein Käsetuch (das ist ein kleines Tuch oder Geschirrhangerl, das sich ruhig verfärben kann, denn da wird der Saft nun durchgepresst)
  • eventuell ein Trichter zum Abfüllen des Saftes

Zubereitung:

Zucker und Wasser in einem Topf verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Die restlichen Zutaten dazugeben und aufkochen lassen. Nun die Hitze reduzieren und so lange köcheln, bis sich das Zuckerwasser tiefrot verfärbt hat und die Brombeeren ausbleichen – sie werden dann dunkelrot und weich. Topf vom Herd ziehen und auskühlen lassen.

Im nächsten Arbeitsschritt den Trichter mit dem Tuch auskleiden, in eine Flasche hängen und etwas vom Saft in den Trichter hineingießen. Das Tuch bildet so eine Barriere zwischen der Öffnung des Trichters und dem Saft selbst – so werden Kerne, Schwebestoffe und vor allem die zerkochte Melisse entfernt. Den ganzen Inhalt des Topfes so filtrieren. Saft im Kühlschrank aufbewahren und mit eiskaltem Wasser verdünnt servieren.

Wenn ihr keine superreifen Brombeeren bekommen könnt oder eure Minze im Garten alles zuwuchert, könnt ihr natürlich auch Himbeer-Minze-Sirup kochen. Mit Brombeeren wird er allerdings besser.

So, das war die ganze Hexerei, echt easy, oder? :) In den nächsten Tagen verrat ich euch dann mein Sommergetränk 2014, das diesen Sirup als absolut unverzichtbare Zutat enthält, also schaut doch mal bei mir am Blog vorbei!

Print Friendly, PDF & Email

zwergenprinzessin macht urlaub - gastprinzessin kocht! das ist das motto der gastprinzessinnen, wenn sie das zepter auf dem blog übernehmen.

Kommentar (1)

  1. winterspross

    Oh, Sassi <3 Danke dir fürs Veröffentlichen!

Kommentare sind geschlossen.