uhudler-marmelade von gastprinzessin eva

uhudler marmelade aus isabella trauben

die papiertigerin hat sich wiedermal in die küche verirrt.
und das alles hat mit der isabella begonnen.
mit einem ganzen korb davon.

zwergenprinzessin macht urlaub... gastprinzessin kocht!

um auch nichtwissende und nichtsüdburgenländer aufzuklären. in meiner heimat gibts einen typischen wein, den uhudler. der wird nur aus ganz bestimmten trauben gewonnen, wie z.b. der isabella.
so. soviel zur theorie. :)
da ich aber weintrauben mit kernen nicht mag, stellte sich die frage, was ich damit mache.
also wurde die (flotte) lotte zu hilfe gerufen und die mum am telefon zum rat gefragt und schon gings los mit meinem allerersten marmeladekochversuch.

übrigens. die zwergenprinzessin glaubt es mir nochimmer nicht, dass ich tatsächlich selbst marmelade gekocht habe. aber hier folgt der beweis! :)

uhudler-marmelade.

uhudler-marmelade aus isabella trauben

weintrauben (sorte: isabella), extra gelierzucker (2:1), marmeladegläser, flotte lotte, mglw. schnaps

(1) zuerst einmal in mühevoller kleinstarbeit die trauben von den rispen enfernen und gleich in einen großen topf geben. und ja, es dauerte ewig und es wurde mit der zeit recht fad, aber ich habe durchgehalten. dabei auch gleich die nicht-so-guten trauben entfernen.

uhudler-marmelade.

(2) danach werden die trauben auf dem herd sozusagen weichgekocht. dabei immer wieder umrühren, damit sich auch nichts anbrennt. ich glaube, normalerweise sollte sowas länger köcheln. aber da ich ein ungeduldiger mensch bin, wurde die platte voll aufgedreht und los gings.

uhudler-marmelade.

(3) sobald die weintrauben aufgekocht sind, kommt die flotte lotte zum einsatz. ich habe die alte meiner mum geerbt. sie ist schon ein bisschen lädiert, aber funktioniert eigentlich noch einwandfrei. die flotte lotte auf eine schüssel stellen und die brühe in angemessenen mengen in die flotte lotte schütten und drehen. dabei werden die trauben durchpassiert und die schale, sowie die kerne bleiben oben. ich habe das feinere sieb gewählt, da ich stücken von der schale in der marmelade ekelhaft finde.

(4) danach die passierten trauben abkühlen lassen.

uhudler-marmelade.

(5) in der zwischenzeit die marmeladegläser und deckel mit kochendem wasser befüllen und stehen lassen. so werden sie desinfiziert und die marmelade schimmelt während der lagerung nicht im glas. ich habe die deckel auch noch zusätzlich mit ein bisschen schnaps abgewischt.

uhudler-marmelade.

(6) nun wird die passierte masse in den topf zurückgeschüttet und dabei auch gleich abewogen.
intelligent wie ich bin, habe ich die trauben VOR dem passieren abgewogen. das ist natürlich kompletter schwachsinn, da es dann nicht stimmt. (dabei hab ich mich noch gefreut, dass der zucker GENAU die hälfte von dem gewicht der weintrauben war. geschmeckt hat es schlussendlich aber trotzdem und es war auch nicht zu süß.)

(7) zum süßen habe ich den extra gelierzucker 2:1 genommen. also 2 teile frucht und 1 teil zucker. die passende menge gelierzucker also zu den passierten trauben geben und nochmal (laut beschreibung auf der rückseite) ca. 3 min lang kochen. dabei ständig rühren.

uhudler-marmelade.

(8) das heiße wasser aus den marmeladegläsern und marmeladedeckeln schütten und die masse in die gläser füllen. dabei darauf achten, dass die gläser nicht zu voll angefüllt werden. es sollte noch mindestens 1 cm platz bis zum rand sein!

(9) die deckel fest zuschrauben. am besten mit einem geschirrtuch, da die gläser SEHR heiß sind! danach die gläser auf den kopf stellen und ca. 5 min so stehen lassen. danach wieder normal hinstellen. fertig! :)

uhudler-marmelade.

inzwischen sind schon alle gläser aufgegessen und die marmelade war wirklich seeeeeehr lecker! ich werde diesen sommer definitiv wieder eine machen und auch andere sorten ausprobieren.

Print Friendly, PDF & Email

zwergenprinzessin macht urlaub - gastprinzessin kocht! das ist das motto der gastprinzessinnen, wenn sie das zepter auf dem blog übernehmen.

Kommentar verfassen