Alle Artikel in: freunde

eine selbstgestrickte baby-decke von tante flauschi

diy: einfache babydecke stricken - tutorial

erinnert ihr euch noch an DAS GEHEIMPROJEKT? seit juni hat es mich beschäftigt & ende august war es fertig. dann hat der SD-chip mit den fotos adieu gesagt & nun kann ich euch endlich nach einem 2. foto”shooting” alles verraten. es gibt news! there’s a new baby in town! nachdem der sohn der ersten lieblingsbraut im oktober letzten jahres auf die welt kam, ist nun auch das mädchen der zweiten lieblingsbraut bei uns. <3 schon im mai habe ich begonnen mir gedanken zu machen, was ich dieses mal zur geburt herschenken könnte. ich war zu dem zeitpunkt gerade im hochgradigen bachelor-stress & wollte etwas selbstgemachtes für das baby haben. ich habe es schon mal erzählt: stricken hilft mir irgendwie zum runterkommen, zum kopf frei kriegen & auch zum nachdenken. also wollte ich meine strickkarriere – die nun über 3 jahre pause hatte – wieder fortsetzen. also habe ich die liebe ella von ringelmiez um rat gebeten. ich wollte ein einfaches muster, mit dem ich wieder in “den strickflow finde”. es hat gefühlt ein paar minuten …

das oscar-buffet 2014

heureka! es hat “eh nur” über ein monat gedauert, aber heute kommt endlich die zusammenfassung der heurigen oscar-nacht. :O dieses jahr gab es weniger gäste als in den letzten jahren. back to the roots, könnte man sagen. denn angefangen haben wir ja zu zweit in unserem elternhaus unter einer bettdecke. der kleinste partygast war übrigens der sohn meiner ersten oscar-partnerin in crime. mit knapp 4 monaten wurde er zwar nicht wettkönig, aber mit sicherheit partykönig! die wetten: wie immer gab es das wettspiel – bis zum ende des roten teppichs (= anfang der begrüßungsrede) kann auf einem wettzettel angekreuzt werden. danach werden keine wetten mehr angenommen! wir sind da äußerst streng…. außerdem spielen wir seit einigen jahren bingo & kommen uns da regelmäßig in die haare {“ich sehe da eine träne!” – “bledsinn, der hat nur was im auge!”} weil da wörter wie “teary eyed” oder “bow tie” oder pink drauf stehen & eben alles genauestens definiert werden muss. pink ist eben nicht pink! es könnte ja auch rosa, altrosa, neon, fuchsia oder sonstwas sein. …

photo a day: hi, i’m back!

die pause war ungeplant & dann doch recht lang. irgendwo zwischen meinen geburtstagsfestivitäten & dem christkind habe ich meine motivation zu bloggen verloren. es gab schon ganz lange – oder vielleicht noch  nie? – eine so lange pause hier. es war einfach zu wenig zeit. ich hatte wenig zeit. ganz unbewusst habe ich  mich entschieden, die freie zeit mit anderen dingen & menschen zu verbringen. mein blog war einfach ein zu großer brocken, den ich irgendwie nicht mehr bewältigen konnte. zumindest nicht auf eine art, mit der ich zufrieden gewesen wäre. jetzt im februar wird das hoffentlich wieder ein klein wenig anders. hoffentlich deshalb, weil ich ja in wahrheit wahnsinnig gerne blogge. immerhin schon seit über 10 jahren! in der pause habe ich viel darüber nachgedacht & auch viel mit freunden & (blogger-)kollegen gesprochen. mein blog sollte keine “arbeit” sein. sondern freude machen, zumindest mir freude machen, als hobby. ich will nicht mehr über blogger relations, visits, holzbretter unter meinem essen & andere passende “props” (?!) nachdenken. sondern einfach bloggen. aus der puren freude daran. mal sehen, ob ich …