schinken-spargel-terrine bzw. -sulz


300 g bein- oder pressschinken in streifen geschnitten, 300 g grüner spargel {geputzt}, 1/8 l milch, 1/8 l schlagobers, 10 g maizena, 39 g kren {gerissen}, 6 gelatineblätter, salz, weißer pfeffer {frisch gemahlen}, etwas öl für die form

01 terrinenform zart mit öl ausstreichen, mit klarsichtfolie auslegen.

02 spargel in kochenden salzwasser knackig kochen, in mit eiswürfeln versetzten kalten wasser abfrischen, mit küchenkrepp abtrocknen. gelatineblätter in kaltem wasser weichen.

03 zwei drittel der milch aufkochen, ein drittel mit maizena verrühren, in die kochende milch einrühren, nochmals aufkochen, die geweichte gelatine aus dem wasser heben, abtropfen lassen & in der heißen milch auflösen. masse abkühlen, aber nicht stocken lassen. kren einrühren. obers steif schlagen, einmengen, salzen & pfeffern.

04 etwas krenmasse in die form streichen, dann abwechselnd schinken, krenmasse & spargel einfüllen, bis alle zutaten aufgebraucht sind. im kühlschrank ca. 6 stunden kühlen. terrine stürzen, folie abziehen, mit einem dünnen, in heißes wasser getunkten messer in fingerdicke scheiben schneiden.

sulz: rascher läßt sich eine schinken-spargel-sulz zubereiten. dazu rollt man den gekochten spargel in schinkenblätter ein, ordnet diese in der terrinenform & gießt mit fast kaltem kräuteraspik auf. gut durchkühlen lassen, wie üblich stürzen & in scheiben schneiden.

p.s.: dazu schmeckt marinierter vogerl- oder rapunzelsalat!
p.p.s.: man kann natürlich auch weißen spargel statt grünen verwenden & den beinschinken zb. durch gekochte pökelzunge, rohschinken oder räucherlachs ersetzen.

Blog Event XLVI - Sülzen, Pasteten, Terrinen (Abgabeschluss 15. Juni 09)
mit diesem event bin ich in ein vollkommen neues terrain gekommen & ich habe meinen letzten heimaturlaub genutzt, um mir von meiner kochlehrer-mama die zubereitung zeigen zu lassen. letztendlich hat die ganze familie mitgekocht, -gegessen & vor allem -gefachsimpelt. sehr lustig war das!
unser resümée: könnte durchaus mehr salz vertragen, ev. sollte man auch den spargel klein schneiden, lachs wär sicherlich noch besser gewesen.


One thought on “schinken-spargel-terrine bzw. -sulz

  1. Schön, daß Du Dich auf das unbekannte Terrain gewagt hast. Und gesellig wars ja scheinbar auch!

    Danke für die Teilnahme.

Kommentar verfassen