Neueste Artikel

#photoaday: august 2015

fatmumslim photochallenge: a photo a day

wisst ihr, was es schon richtig lang nicht mehr gab? eine vollständige #photoaday-challenge. im august habe ich es tatäschlich wieder mal geschafft. mit ein bisschen schummeln, weil ich einfach keinen hut habe, aber mei!

mittlerweile werden die „prompts“ von chantelle auf fatmumslim im wochentakt ausgegeben. das macht die sache ein bisschen schwieriger, finde ich. weil man ja nicht weiß, was noch kommt! aber es hat jede menge spaß gemacht & ich bin mir sicher, es war nicht mein letztes photoaday-monat. :)

01 fiction

01 fiction: in der südsteiermark hat sich ein sprock-zwilling auf’s foto geschummelt. kater beppo hat mir gesellschaft geleistet während ich am ersten (& einzigen!) regentag im urlaub die vierzig tage des musa dagh* gelesen hab.

02 a little moment // 03 words

02 a little moment: unser erster morgen im urlaub. am neuen fenster. durch das man das nebelige tal sehen kann. | 03 words: wir haben der brauerei bevog in bad radkersburg einen besuch abgestattet.

04 on the shelf // 05 something purple

04 on the shelf: die freundin meines onkels setzt am fensterbankerl tolle sachen an. auch ziemlich super: der 1,5m hohe rosmarin! <3 | 05 something purple: mit den kessen brombeeren hab ich eine tarte gemacht, die ich euch noch zeigen muss.

06 what i wish for // 07 quirky

06 what i wish for: ich war das erste mal seit sicher 15 jahren wieder „über die großen ferien“ im haus meiner familie & überhaupt länger als nur ein wochenende & genieße jede minute. ich hoffe, dass wir in zukunft wieder viel öfter hier die wochenenden & ferien verbringen. | 07 quirky: backhendlsalat gibt es normalerweise mit käferbohnen- oder kartoffelsalat. wir haben wassermelonensalat mit feta & minze aus dem garten dazu gegessen.

08 door // 09 perfect

08 door: die haustüre unseres häuschens. | 09 perfect: der urlaub in dahamistan war einfach perfekt & genau das, was wir gebraucht haben. wir waren tiefenentspannt, haben ganz viel farbe abbekommen, ein genussbaucherl antrainiert, wein & craftbeer im blut & unsere kindles bis zur akkuschwäche ausgelesen. dazwischen ein paar spaziergänge (zu den umliegenden buschenschanken, höhö) & ausflüge. es war herrlisch!

10 in my hand // 11 technology

10 in my hand: ich habe auf katharina gehört & ihren hervorragend paradeiser-pfirsich-salat nachgemacht. mehrere male. | 11 technology: der kerl hat eine klimaanlage gebaut. in der wohnung war es im august kaum auszuhalten. aber da ist es euch wahrscheinlich nicht anders ergangen.

12 centre // 13 something beautiful

12 centre: chin-chin! | 13 something beautiful: nach 6+ stunden fahrt & einer portion raznici, wurde ich von einem feuerwerk begrüßt. kein scherz!

14 8 o'clock // 15 news

14 8 o’clock: nach dem tanken gibt es eis – auch wenn es noch kein frühstück gab. | 15 news: keine nachrichten in der einsamen bucht. die einzigen news des tages: wann findet die captain’s party statt?

16 shadow // 17 inside

16 shadow: leider begann es nach 2 tollen sonnigen tagen wie aus kübeln zu schütten. deshalb auch kein schatten in sicht. | 17 inside: in meinem kabäuschen hab ich mich vor der rückfahrt noch gut ausgeruht.

18 a logo // 19 hat

18 a logo: meine freundin ulli von fit & glücklich – übrigens auch gastprinzessin – hat mir gesagt, wie gern sie mein logo mag. ich hatte meine zweifel, ob das immer noch passt. aber ich glaub: ja. :) | 19 hat: so, da ist er der geschummelte hut! den hatte ich nämlich schon im juni im schwiegerländle auf & gehört eigentlich meinem schwager.

20 surprise // 21 m is for...

20 surprise: viele, viele geburtstage stehen vor der türe. ich liebe es geschenke zu machen & ich liebe es tolle sachen zu planen. | 21 m is for…: die frau auf dem portrait im hintergrund ist meine mama. gemalt 1989 in paris! das gläschen im vordergrund ist von meiner oma & nach einem langen tag dringend notwendig gewesen.

22 path // 23 lighting

22 path: meine kleine schwester hat in molln (oberösterreich) geburtstag gefeiert. ich hab vom kerl ein bussi an der rinnenden mauer bekommen. | 23 lighting: die nacht haben wir am lagerfeuer verbracht, alte partymusik gehört, viel getrunken, gegessen & gelacht! meiner meinung nach ein perfekter geburtstag!

24 on my desk 25 two things

24 on my desk: meine liebe freundin i. hat mir als danke schön eine seerose mitgebracht. nach dem foto ist sie noch doppelt so groß geworden! | 25 two things: bananen-schinken-käse-toast + apfelsaft von lustenau = soulfood!

26 charming 27 communicate

26 charming: wenn wo ein anker dabei ist, dann ist es egal wie die anderen ohrringe im set aussehen. das sehen eisprinzessin annaluise & ich ganz gleich. (dankeschön!) | 27 communicate: ich war in einer agentur bei einem workshop & hab diese zwei boxen entdeckt.

28 daily life 29 handwriting

28 daily life: aus einem running gag wurde irgendwie routine – meine schwester & ich schicken uns seit einem monat täglich in der früh unsere office-outfits. haha, aus der fashionbloggerkarriere könnte doch noch was werden! (sofern ich das chaos im hintergrund mal beseitige. das ist eigentlich nicht bloggerecht, gell?) | 29 handwriting: letztes wochenende habe ich die gesamte familie mütterlicherseits seit 20 jahren wieder gesehen. wir haben einen stammbaum gezeichnet, damit jeder wusste wer wer ist & wer wo hingehört.

30 i do this on weekends 31 warm

30 i do this on weekends: bei dem treffen wurden natürlich alte fotos durchforstet. hier meine grazer oma & mein grazer opa, den ich leider nicht kennengelernt habe. was das mit weekend zu tun hat? 1) ich verbringe am wochenende gerne zeit mit meiner familie. 2) ich feier auch gern am wochenende. :D | 31 warm: der richtige schwarze kater beendet das monat mit mir auf der couch wie sein brother from another mother. am letzten heißen tag war ich eingekuschelt unter der decke, mit ohrenschmerzen & migräne. :(

ich wünsch euch einen guten start in den september!

b’soffene marün palatschinken {oder hochdeutsch: amaretto-aprikosen-pfannkuchen}

amaretto-marillen-kompott auf pfannkuchen

marillen sind aprikosen sind marün in oberösterreich. da wo ich herkomme wird das i zum ü. und das e zum ö. also schnööö bevor es keine marün mehr gibt, zeige ich euch noch – wie versprochen – ein frühstück aus unserem urlaub. ein spontaner einfall, der aus der klassischen marillen-palatschinke etwas ganz besonders gemacht hat.

Weiterlesen

IKEA katalog 2016: alles dreht sich nur ums essen

IKEA Katalogpräsentation 2015

ich war gestern bei IKEA. aber dieses mal nicht, um „ich brauch nur gschwind servietten, ups oder ich nehm doch gleich eine neue küche mit“-einzukaufen. wir waren eingeladen, um den neuen katalog – auf den wir alle doch schon so sehnsüchtig warten – kennenzulernen. da komme ich natürlich gerne & meine liebe freundin i. als meine begleitung auch. wir schauen nämlich nicht nur die oscar-nacht gemeinsam gern an, wir lieben es auch unsere (phantasie-)traumhäuser gemeinsam einzurichten.

Weiterlesen